Sprachkurse

Seit Herbst 2014 sind über 400 geflüchtete Menschen neu zu uns in die Gemeinde gekommen. Aktuell leben fast 300 von Ihnen in unseren Dörfern.

Noch als Asylkreis haben wir bis Ende 2019 durchgehend Sprachkurse anbieten können: 1.224 Stunden a 60 Minuten mit 156 Teilnehmenden + 280 Stunden speziell für Frauen mit Kind ohne Kita-Platz + ungezählte Stunden ehrenamtlicher Arbeit.

weiterlesen

 Im Dezember

Gemeinsam den zweiten Advent erlebten ukrainische Familien und Indener Freiwillige.  „Energie erleben – Energie verstehen; vom atomar/fossilen in das regenerative Zeitalter“ lautete eine Führung im www.energeticon.de in Alsdorf. Anschließend besuchte der Nikolaus die Gruppe im evangelischen Gemeindezentrum Inden.

weiterlesen

Freund und Helfer

In vielen Ländern feiert man mit, wenn im Haus eine Party stattfindet – in Deutschland ruft man da lieber die Polizei. Wie sehen Menschen aus dem Ausland, die nun in Deutschland leben, die Polizei? Wie haben sie die Polizei im Heimatland erlebt?

weiterlesen

Aufholen nach Corona

Im November 2021 haben wir uns beim Land als Bildungsträger beworben, um vor Ort Lernförderung anbieten zu können. Durch die Zusage können nun interessierte SchülerInnen ihre Bildungsgutscheine, bis Sommer 2023, bei uns „einlösen“.

weiterlesen

 Fit in Deutschland

Durch das vom NRW Schulministerium entwickelte Programm, erhalten neu zugewanderte Schüler/innen die Möglichkeit ihre Deutschkenntnisse während der Ferien weiter zu vertiefen und sie im Alltag anzuwenden.

2021 gab es während der Oster-/ Sommer- / und Herbstferien das Angebot „Fit in Deutsch“. Im Sommer auch für Schüler*innen weiterführender Schulen.

Miteinander leben

In unserer Gemeinde leben alteingesessene Bürger und Neuzugezogene aller Bildungsschichten, verschiedenster Nationalitäten, Kulturen und Religionen. Jeder Mensch bringt (s)eine interessante Geschichte mit in den gemeinsamen Alltag. Daran möchten wir anknüpfen und einige (Neu-) Indener und ihre (gemalten) Geschichten vorstellen. Welche Erwartungen haben wir aneinander? Wie können wir voneinander lernen und Inden gemeinsam gestalten?

weiterlesen

Flutkatastrophe

Die Flutkatastrophe im Sommer 2021 hat auch mehrere Flüchtlingsunterkünfte für viele Monate unbewohnbar gemacht.  Neben der Einrichtung fielen damit auch viele private Gegenstände der Bewohner dem Wasser zum Opfer. Besten Dank an die Gemeinde Inden, der evangelischen Gemeinde und der Caritas Düren/Jülich, dass es entsprechende finanzielle Hilfsprogramme gab. Gemeinsam mit den geflüchteten Menschen haben wir entsprechende Anträge und Nachweise eingereicht.

weiterlesen

 Notbetreuung

Im Schuljahr 2020/2021 war der Unterricht viele Wochen nur online möglich. Die Grundschule Inden hat während dieser Zeit eine Notbetreuung angeboten. Auf Anfrage der Schule haben wir für 17 Kinder aus geflüchteten Familien, die Notbetreuung 2x wöchentlich in der AnziehBar durchgeführt.

weiterlesen

Digitale Endgeräte

Online Unterricht zu Pandemiezeiten stellte auch geflüchtete Familie vor praktische Probleme. Im Prinzip hatte niemand einen PC, ein Laptop oder einen Drucker zu Hause. Zu dieser Zeit konnten auch die Schulen nicht allen Schüler*innen digitale Endgeräte zur Verfügung stellen. Hilfreich, dass bei den verschiedenen Behörden (Job-com, Agentur für Arbeit, Gemeinde, Kreis) entsprechende Anträge für Azubis und Schüler*innen gestellt werden konnten.

weiterlesen

#Wahlkompass 52459

Der Wahlkompass52459 war 2020 ein Projekt zur politischen Bildung. Bewohner – vor allem Erst- und Jungwähler – sollten informiert, beteiligt und zu motiviert werden. „Mitwirken an der Politik in der eigenen Gemeinde.“

Zu 3 Workshops, davon 2 mit der VHS Rur-Eifel, wurde eingeladen. Sie haben alle – unter Coronabedingungen – stattgefunden. Wahlkompass52459 gab es als Facebook- und als Web-Seite.

weiterlesen

 Fit in Deutsch

Durch das vom NRW Schulministerium entwickelte Programm, erhalten neu zugewanderte Schüler/innen die Möglichkeit ihre Deutschkenntnisse während der Ferien weiter zu vertiefen und sie im Alltag anzuwenden. Der gemeinnützige Verein „Neue Horizonte e.V.“ ermöglichte erstmalig 2020 in Inden die Teilnahme. 15 Schüler*innen im Sommer (2 Wochen) und 10 Schüler*innen im Herbst (1 Woche) nutzen jeweils alle zur Verfügung stehenden Plätze.

 Tag der Nachbarn

Der Tag der Nachbarn fand in diesem Jahr am 29. Mai 2020 statt und ist eine Initiative der nebenan.de Stiftung zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders in unserer Gesellschaft. In diesem Jahr konzentrierte sich die Aktion darauf, ein deutliches Zeichen für gegenseitige Hilfsbereitschaft und Solidarität zu setzen.
weiterlesen

offene Tür

Im Zuge der CORONA-Pandemie wollten verschiedene Fotografinnen nicht untätig bleiben. Die Frage, die sie sich angesichts leerer Auftragsbücher stellten: Wie kann ich meine Zeit sinnvoll für andere einsetzen? Ihre Idee: Sie fotografierten kostenlos Inhaber und Mitarbeiter vor den wiedereröffneten Ladengeschäften und schenkten ihnen die Bilder. Das Geschenk war verbunden mit der Bitte, Veröffentlichungen mit dem Hashtag #offeneTür zu verknüpfen und

weiterlesen

Ostern 2020

Einfach tun, was möglich war! Was tun, wenn der PC-Kurs für Migranten nicht stattfinden darf? Die Notebooks mit Skype einrichten und an geflüchtete Schüler, die zu Hause Internet haben, ausleihen. Aufgaben mit dem Lehrer absprechen und so täglich die Schüler online unterstützen. Besten Dank an die Inhaber von bettermarks.com für die kostenfreie Lizenz. So machte auch Mathe richtig Spaß. Gibt es keine Arbeitsbücher mehr?
weiterlesen

 Secondhand-Börse

Eine junge eritreische Familie, die seit 2016 in der Gemeinde wohnte, erwartet ihr ersehntes drittes Kind. Nach zwei Jungs endlich ein Mädchen! Nachdem endlich auch eine Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes des Familienvaters gefunden wurde, standen sie jetzt vor der Herausforderung, in einem neuen, unbekannten Wohnumfeld irgendwoher Mädchenklamotten zu organisieren. Geburt und Umzug fielen nämlich in den gleichen Zeitraum. … Hm… Was tun?
weiterlesen

Computerkurs 2020

Hallo! Mein Name ist Bernice Dauda, ich unterrichte derzeit den Anfänger-Computerkurs für Migranten.

Er wurde entwickelt, um die grundlegenden Aspekte der Verwendung eines Computers, sowohl Hardware als auch Software, kennenzulernen, wobei der Schwerpunkt auf der Verwendung für Computer- und Schulzwecke liegt. Es hat eine tiefe Lernerfahrung sowohl für mich, als auch für die Teilnehmer.
weiterlesen

Azubi Förderung

Seit etwa eineinhalb Jahren betreue ich M., einen 25 jährigen Flüchtling aus Afghanistan. Er lebt zusammen mit seiner Mutter und zwei jüngeren Geschwistern in Lucherberg. Seine Familie ist anerkannt, er jedoch leider bisher nicht, was seine emotionale Situation erschwert.

M. macht in der Gaststätte Gut Merödgen eine Ausbildung zum Koch. Er ist jetzt im 2. Ausbildungsjahr und noch immer mit viel Engagement dabei. Im Februar legte er seine Zwischenprüfung mit einem guten Ergebnis ab.
weiterlesen

Mit dem Fahrrad mobil vor Ort

Ein ehrenamtliches arbeitsintensives Projekt des Asylkreises. Insbesondere Kinder- und Jugendfahrräder, aber auch Herrenfahrräder mit Gangschaltung und sportliche Räder standen auf der Wunschliste ganz oben. Im Projektzeitraum August 2015 bis Dezember 2019 konnten 136 Fahrräder in verkehrstüchtigem Zustand von geflüchteten Menschen gegen eine
weiterlesen

Sprachkurse für Anfänger

Seit Herbst 2014 sind 210 geflüchtete Menschen neu zu uns in die Gemeinde Inden gekommen. Der Asylkreis Inden hat bis Ende 2019 durchgehend Sprachkurse anbieten können: 1.224 Stunden a 60 Minuten mit 156 Teilnehmern + 280 Stunden speziell für Frauen mit Kind ohne Kita-Platz + ungezählte Stunden ehrenamtlicher Arbeit.
weiterlesen

BAMBI für 72-Stunden-Aktion

Die Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) wurde mit dem Bambi „Unsere Zukunft“ ausgezeichnet. Rund 160.000 Menschen aller Generationen haben 3.400 soziale, politische und ökologische Projekte umgesetzt; innerhalb von 72 Stunden im Sommer 2019.
weiterlesen

JETZT Unterstützen